Patientenfragebogen zur Intimchirurgie

 In Intimchirurgie, Patienten, Qualität

Oft wird die Frage gestellt, ob die Intimchirurgie nur ein Medienhype ist oder ein von Schönheitsärzten künstlich geschaffener Markt. Stat viel zu diskutieren fragen wir die, die es am Besten wissen müssen: die Frauen selbst.

Die Gesellschaft hat Fragebögen entwickelt, um von Frauen, egal ob sie sich für die Intimchirurgie interessieren oder nicht, egal ob sie eine OP in dem Bereich gemacht haben oder nicht, ihre ganz ehrliche Meingung zu dem Thema zu erfragen.

Hier die Pressemeldung.

Die Fragebögen sind im Patientenbereich eingestellt.

Showing 2 comments
  • Martina Altmeier
    Antworten

    Ja, es ist ein Medienhype!!! Als Frau mit längeren inneren Labien hat man Angst vor der Reaktion der Männer, da diese in den ganzen Magazinen/ im Fernsehen/ inPornos oder wo auch immer nur diese „bearbeiteten“ Intimbereiche der Frau sehen. Und welche Frau weiß schon, wie viele andere genauso aussehen da unten!? Ich habe mich erst nach der OP getraut, darüber zu sprechen und im Bekanntenkreis dann auch gleich 2 Frauen gefunden, die auch längere innere Labien haben.

  • DGintim
    Antworten

    Hallo Frau Altmeier,
    vielen Dank für Ihren Kommentar.
    Es ist sehr interessant: Ein Teil der Damen sieht das ganz genauso wie Sie, ein anderer Teil vergleicht sich tatsächlich, z.B. in der Sauna, oder entscheidet sich für eine OP, weil beim Sport o.ä. Beschwerden entstehen.
    Wir finden es jedenfalls wichtig, Ihren und alle anderen Kommentare als Basis für eine objektive Beurteilung zu bekommen. Also: ganz herzlichen Dank noch einmal. Die erste Auswertung der Fragebogenaktion wird im Herbst hier vorgestellt werden.

Kommentar hinterlassen

Bitte Sicherheitscode eingeben. * Eingabezeit abgelaufen -Bitte Sicherheitscode aktualisieren!

Schnelle Kontaktaufnahme

Haben Sie Fragen oder wünschen Sie unseren Rückruf?

Nicht lesbar? Bitte Text ändern captcha txt